Recht

  •  

    Facebook quält die Webentwickler, Google bittet für GoogleMaps zur Kasse (bzw. um Kreditkartendaten) und Europa bzw. die ganze Internetwelt verfällt in panische Verwirrung ob der Umsetzung der neuen Datenschutzverordnung (DSGVO). Die Folgen: Zusatzaufwand und Mehrkosten für Webseitenbetreiber. Sind die Zeiten des "sorglosen Webs" endgültig Geschichte?

  •  

    Am 25. Mai 2018 tritt nach 2 Jahren Übergangsfrist die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO, englisch GDPR) der EU in Kraft. Doch betrifft dieses neue EU-Gesetz Schweizer KMU überhaupt? Fakt ist: Ungeachtet der aktuellen Schweizer Rechtslage, gelten Bestimmungen des DSGVO ab dem 25. Mai 2018 in vielen Fällen auch für Schweizer Unternehmen / Webseitenbetreiber. Auch wenn Sie keinen Standort in der EU besitzen oder Waren in die EU exportieren.

Fragen Sie uns!

 

Telefon

041 449 03 87
076 690 0 815